Dienstag, 7. Juni 2016

Auf geht`s in die letzte Woche


Da stehst du morgens auf und stellst fest, die Nischenseiten-Challenge 2016 ist schon wieder fast zuende. Wohin geht ein erster Blick? Auf deine eigene Platzierung.


Und was soll ich sagen? Ich bin zufrieden. Aktuell die Nummer 13 von 61 Teilnehmern, was den finanziellen Gewinn angeht. Und auch sonst bin ich mehr als zufrieden mit dem, was bisher von mir auf meiner Nischenseite geschafft wurde.

Mittendrin in der letzten Woche der Challenge und ich habe ein gutes Gefühl, was die Entwicklung meiner Nischenseite angeht. Gewiss habe ich bis zum Ende der Challenge noch nicht die riesigen Einnahmen zu verzeichnen. Aber wenigstens die entstandenen Kosten sind bereits raus. Wenn ich manche Seiten beobachte und sehe, dass deren Betreiber teilweise einige hundert Euro an Ausgaben, aber bisher keine Einnahmen hatten, zehren diese gewiss an der Hoffnung auf Einnahmen in der Zukunft.

Ich habe in der letzten Woche einige wenige Änderungen am Content vorgenommen, habe Schreib- oder Lesbarkeitsfehler aus dem Weg geräumt und werde jetzt in der letzten Woche den letzten Content für die nächste Zeit erstellen. Danach wird es in den Folgemonaten immer mal wieder weiteren Content und Bearbeitungsmaßnahmen geben.

Eine Nischenseite sollte sich eben auch dadurch auszeichnen, dass sie wenig Bearbeitungsaufwand mit sich bringt. Auch wenn der Hinweis vorzubringen ist, dass auch eine Nischenseite immer wieder einmal Hege und Pflege benötigt. Ganz passiv kommt das Einkommen auch hier nicht zustande. Von dieser Idee so passives Einkommen zu verstehen, davon sollte man sich schnell verabschieden. Ich denke auch, dass das Herbst- und Winterhalbjahr auch eher meiner Nischenthematik LUFTBEFEUCHTER zugeneigt ist, was das Kaufen dieser Geräte angeht.








Im aktuellen Zeitfenster von 71 Tagen meiner Teilnahme an der Challenge (Beginn 28.03.2016) haben
1157 Besucher meine Seite aufgesucht und sich 2005 Seiten angeschaut. 
Das heißt durchschnittlich haben fast 17 Personen meine Seite tagtäglich aufgesucht.




Dabei habe ich aktuell  14,80 Euro als Einnahmen zu verzeichnen, denen
6,00 Euro Ausgaben gegenüberstehen.                
                                                     Gewinn 8,80 EUR                          
(Stand: 07.06.2016)                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                            

Habe ich bei der letzten Challenge 2015, was das Thema GEWINN angeht, einen mittleren Platz eingenommen, sieht es diesmal besser aus. Bei 61 Teilnehmern bei denen die Einnahmen und Ausgaben offen dargelegt wurden, nehme ich aktuell den Platz Nr. 13 ein. Das ist ein Platz im ersten Viertel, über den ich mich sehr freue.
Mit Bewunderung sehe ich aber auch die Einnahmen von Sören Eisenschmidt in aktueller Höhe von 6472 Euro. (Quelle: www.diginauten.com/nischenseiten-challenge-2016) Das freut sicherlich auch die Finanzbehörden. Und ich muss schon den Hut ziehen.

Ich finde es nur schade, dass Jemand, der uns mit seinen Einnahmen ein  solches Ergebnis präsentieren kann, leider nicht weiter über seine neue Webseite berichtet und uns daran teilhaben lässt.
Das hätte ich mir bei einer Teilnahme an der Nischenseiten-Challenge schon gewünscht. Steht man doch trotz aller Beschwichtigungen von Peer irgendwie doch immer in einem Wettbewerb miteinander. Heißt dieses Unternehmen ja eben auch „Challenge“.

Bei der Auswertung der Nischenseiten fällt auf, dass Seiten, die sich mit dem Thema „Geld verdienen im Internet“ sehr gute finanzielle Erfolge haben.

Das Ranking wird bei meiner Seite mittlerweile jede Woche besser und ich sehe in meiner App, die ich dafür nutze (SERPmojo) sehr viele grüne Pfeile, die mir jeweils die Tendenz des Rankings einzelner Keywords anzeigen. Dabei überprüfe ich sowohl das Ranking bei Google als auch bei Yahoo und bing.

Ich werde meine Seite also auch weiterhin beibehalten und versuchen, mein Ranking und meine Einnahmen zu verbessern. Ich glaube, dass ohne eine weitere Bearbeitung meine Seite irgendwann ansonsten langsam und schleichend „sterben“ würde.
In der kommenden Woche werde ich berichten, was ich zum Abschluss der Challenge getan habe und was meine Statistik zum Thema Ranking, Einnahmen und Besuchervolumen macht.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen